Wollen Sie aktiv werden?

 Entscheiden Sie selbst, dann, wann Sie Lust haben.

Unsere Angebote:

etwa 150 Km von Plaataria entfernt, im Norden von Epirus befindet sich die Berglandschaft Zagori.

Unglaublich schöne Naturlandschaften mit Seen, Flüsse und tiefen Schluchten.

 

Zur Auswahl stehen:

 

Wanderungen:

Überquerung der Vikos Schlucht – 14 km,

5-6 Stunden, Anspruchsvoll

zum Drachen von Tymphi – ca. 4 Stunden

zur Vradeto Treppen – ca. 4 Stunden, mittel

Höhlenschlucht - Schwimmwanderung

ca. 3,5 bis 4 Stunden

 

Mountainbiken in Zagorochoria

Route Nr. 1: Negades - Kipoi – 20 km, ca. 2 Stunden, mittel, Anfänger

Route Nr. 2: Kipoi- "Riziana" -Kloster von Visiko-Kipoi – 34 km,

2-2,5 Stunden, Anspruchsvoll

WEINTOUR IN DIE BERGE VON EPIRUS

Mit dem Bus fahren wir in die Berge von Epirus, dort wo die guten griechischen Weine gekeltert werden.

 

Nach 1 ½ Stunden Fahrt kommen wir, nördlich von Ioannina, in das typische Weinanbaugebiet von Epirus.

Wir erreichen die gebirgigste Region Griechenlands und schauen uns einen schönen Weinkeller an, probieren ein paar gute Weine und genießen die Gegend

Internetseite.jpg

AUSFLUG ZUM MYSTISCHEN FLUSS

ACHERON

Der Acheron Fluss liegt im südlichen Epirus und fließt durch die Stadt Glyki. In der griechischen Mythologie war er der „Fluss der Toten“ und der Eingang zur Unterwelt – zu Hades reich.

Neben dieser historischen Bedeutung ist der Acheron eine einzigartige Naturschönheit. Das kristallklare Wasser, das hellblau und grün schimmert, hat Trinkwasserqualität.

Wir fahren nach Glyki und gehen zu einer Bergquelle, die direkt in den Fluss mündet.

Anschließend geht es noch über die Berge zu eines der schönsten Quellen des Acheron, der Souli Mühle. Ein einzigartiges Naturschauspiel

wir besuchen die einzigartigen schwebenden Klöster von Meteora im Norden Griechenlands.

Am Rande der kleine Stadt Kalambaka, östlich des Pindos Gebirges ragen die bizzar wirkenden Felsen in den Himmel.

 

Es sind die Felsen worauf die berühmten Meteora Klöster im 14. Jahrhundert gebaut wurden.

KORFU STADT

mit der Fähre geht es von Igoumenitsa nach Korfu.

1 ½ Stunden genießen wir die Bootsfahrt über das

hellblaue Ionische Meer vorbei an malerischen

Küstenlandschaften.

Korfu ist die Hauptstadt der gleichnamigen Insel.

Mit ihren Kopfstein gepflasterten Straßen und den pastellfarbenen Venezianischen Bauten genießen

wir die schöne Altstadt mit den wunderschönen,

zum Weltkulturerbe gehörenden Arkaden.

Wir bewundern die geschichtsträchtigen Prachtbauten rund um die Esplanada mit den schönen Cafes in der Arkadengalerie.

Wir besuchen auch das nahe gelegene Schloss von Sissi, der Kaiserin von Österreich.

Das Achilleion galt als der Lieblingsort der Kaiserin.

Wann immer sie Zeit fand war sie hier anzutreffen.

AUSFLUG NACH

PARGA

wir fahren ca.38 km in das alte Griechische Dorf Parga.

Es geht entlang der wunderschönen Küste von Thesprotia.

 

Parga ist wie ein traditionelles Amphitheater in den zum Meer abfallenden Hügel wie künstlerisch eingemeißelt.

PERDIKA MIT SPITZENRESTAURANT

mit dem Bus geht es in das ca. 30 Minuten entfernte Bergdorf Perdika.

 

Nach einem Spaziergang im Ortskern und einem Kaffee geht es am Abend in

das Spitzenrestaurant „KRABBE“

SI.jpg

FLANIEREN IN SIVOTA

Wir fahren in den schöne Nachbarort Sivota und zeigen Ihnen die schöne Einkaufsstraße und die belebte Hafenpromenade.

Bei einem kühlen Getränk beobachten wir das

An-und Ablegen der schönen Yachten.

Io_Do.jpg

AUSFLUG NACH DODONI UND IOANNINA

fahren wir mit dem Bus zum antiken Theater von Dodoni.

Die archäologische Stätte ist eines der ältesten Orakel Griechenlands.

 

Das Dodoni-Theater ist eines der größten antiken Theater in ganz Griechenland.

Wir genießen ein wenig die griechische Mythologie.

 

Anschließend geht es weiter in die schöne Stadt Ioannina.

Sie ist die Hauptstadt der griechischen Provinz Epirus.

Um den See Pamvotis reihen sich eine Menge sehenswerter Gebäude, kleine Einkaufsgassen und schöne Cafes und Restaurants.

Mit einer kleinen Fähre fahren wir zur kleinen Insel des Sees und besuchen nach einem kleinen Spaziergang in den wunderschönen Gasse der Insel das Ali Pasha Museum

zus.jpg

Klöster in Thesprotia

30 bis 40 Minuten von Plataria entfernt besuchen wir die bedeutendsten Klöster Thesprotias. Wir besichtigen die Klöster Giromeri und Sankt Menas im Pinos Gebirge

Kloster Giromeri

 

Eines der größten Klöster von Thesprotia an

der Grenze zu Albanien ist das Kloster Giromeri.

8 Kilometer von Filiates entfernt liegt es auf

300 Metern an der Bergkette von Farmakovouni.

Sankt Menas Orthodoxes Kloster

Kokkinolithari

Das spätbyzantinischen, orthodoxe Kloster liegt auf einem riesigen, roten Felsen direkt im 420 Meter hoch gelegenen Ort Kokkinolithari. Laut unzähligen Geschichten und Legenden,

die von vielen Generationen weitergegeben wurden ist das Agios Minas Kloster eines der ältesten religiösen Sehenswürdigkeiten der Präfektur Thesprotia.

ZIEGENMILCH UND FETA KÄSE

Zunächst besuchen wir in der Nähe des Dorfes Paramythia eine Ziegenfarm.

 

Schon im Altertum wurde in Griechenland auf der Insel Lesbos ein aus Schafsmilch oder Ziegenmilch bestehender und in Salzlake gereifter Käse hergestellt.

Seine Bezeichnung Feta (Scheibe) setzte sich jedoch erst Jahrhunderte nach seiner Entdeckung im Jahre 1494 durch einen italienischen Reisenden durch.

 

Wir erfahren etwas über die Zubereitung der verschiedenen Käsesorten aus Ziegenmilch und auch des typischen Feta Käses. Wir dürfen die verschiedene Käsesorten probieren.

 

Bei einem Glas Wein genießen wir den frisch zubereiteten Käse zusammen mit frischem Brot.

Mit einem schönen Ausflugsschiff geht es auf die

20 km entfernte Insel Paxos.

 

Paxos und seine Nachbarinsel Antipaxos sind die wahren Perlen des Ionischen Meeres.

Traumhafte Insel mit Weinbergen und alten Olivenhainen.

Der wunderschöne Ort Gaios wird Sie verzaubern.

BADEAUSFLUG IN DER BUCHT VON PLATARIA

im Sommer fahren wir Sie mit einem kleinen Motorboot in die Badebucht Ihrer Wahl,

4 Stunden,

von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr,

oder von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, 

Bis max. 5 Personen

 

Sie suchen sich selbst aus wo Sie baden möchten, wir fahren Sie hin.

GRIECHISCHER ABEND

wir treffen uns in einer typisch griechischen Ouzeria.

 

Bei Ouzo, gutem Essen und Trinken genießen

wir die griechische Live Musik

AUSFLUG NACH IGOUMENITSA

Wir fahren in die Stadt Igoumenitsa. Mit über 25.000 Einwohnern ist sie die größte Hafenstadt

in Nordwestgriechenland.

 

Durch seine Anbindung an Italien, an Korfu und

an Patras gilt der natürlich Hafen von Igoumenitsa als einer der wichtigsten Häfen von Griechenland.

 

Wir spazieren am Hafen entlang und gehen dann

in die emsig besuchte Innenstadt von Igoumenitsa und erfahren dort Wissenswertes über den

Ort und der Geschichte

MEDITERRANES

3-GÄNGE MENÜ IM

RESTAURANT LITHINO

vom Tourismusbüro geht es zu Fuß in das

Nahegelegene Terrassen Restaurant „Lithino“.

 

Während der kurzen Wanderung erzählen wir Ihnen interessante Dinge über Plataria.

 

Wir genießen ein gemeinsames 3-Gänge Menü mit traumhaftem Sonnenuntergang auf der Restaurant Terrasse vom Restaurant Lithino.

OLIVENERNTE UND PICKNICK IM OLIVENHAIN

Es geht in einen Olivenhain in Plataria wo wir die einzelnen Techniken des Olivenerntens kennenlernen.

 

Der Olivenbauer zeigt uns, wie aufwendig es ist bis die Oliven zu feinem Olivenöl verarbeitet werden können.

 

Zum Mittag genießen wir das wohlverdiente Picknick im Schatten der Olivenbäume.

 

Anschließend fahren wir zu einer nahe gelegenen Olivenmühle, wo wir zusehen können wie das hochwertige Olivenöl gepresst wird.

Bestes kaltgepresstes Olivenöl allerbester BIO Qualität.